Das Ende eines Sommerlochs

Bevor jetzt morgen der Mond platzt und die 300. Echochamber Sendung in völliger Trunkenheit eskaliert, wollte ich mir noch kurz die Zeit nehmen, um die Sendepause ein wenig Revue passieren zu lassen.

Es war veranstaltungstechnisch sicher ein eher schwieriger Sommer, obwohl ich persönlich fast immer Glück hatte mit dem Wetter und wenn nicht, ist so ne Feuerwehr schon Gold wert.
Apropos Scarlet. Ich habe mich mit Delaydi hingesetzt und ein Konzept für den rollenden Festivalfloor erarbeitet. Das war gar nicht so einfach und das nicht nur, weil einer unserer Hunde in dieser Zeit sehr überraschend verstorben ist. Das war hart, aber nach mehr als 3 Wochen Arbeit gibt es nun einen Plan zur Vision und ich bin nach wie vor gespannt, wo uns das Ganze noch hinführen wird. Bis jetzt haben wir auf unseren Kooperations-Aquise-Trips diverse DJs, Künstler und sogar ein sehr nices 12 Volt Soundsystem eingesammelt. Wenn irgendjemand also eine Wiese hat, können wir instantan die Fete starten lassen.

Wir haben uns darüber hinaus daran gemacht, eine Faltbroschüre zu basteln, um die basstherapeutische Kunde ins Land zu tragen. Eine erste Kleinauflage davon kam ziemlich gut an.

Dann war da noch das „Plötzlich am Meer“ und da dieses Festival in diesem Jahr nur 100 Meter Luftlinie vom polnischen Ostseestrand entfernt stattfinden sollte und Freunde von uns dort einen Floor betreiben würden, haben wir uns einfach mal schon beim Aufbau mit auf die Wiese gestellt und einen angenehmen Campingurlaub am Strand verbracht. da waren dann die drei Tage laute Festivalmusik fast störend. Haha.

Wir hatten ein sehr hübsches, kleines Camp am Rande des Artist Campings. Viele nette Menschen haben dort eine berauschende Zeit mit uns verbracht, ich konnte das allerdings nicht so gut dokumentieren, da wir meist ungefähr so drauf waren, wie Hägen Daz auf diesem Bild aussieht.

Und wir konnten fast die Ostsee sehen, es waren nur noch ein paar Dünenkiefern dazwischen.

Das Set, welches ich auf dem Hangarover Floor zu Gehör gebracht habe, hat gut gerumpelt. Ich war da wohlgemerkt auf dem Chill Out Floor. Es begab sich jedoch, dass zur Prime Time ringsherum alles so rumgebollert hat, da konnte ich nichts anderes spielen ¯\_(ツ)_/¯ Die Trackliste unterscheidet sich nur marginal vom OBOA Set, ist aber sehr viel tighter gemixt und auch ein wenig schneller.

Ach ja die Ostsee war so unglaublich blau, dass man fast vergaß, wie weit im Norden man eigentlich schon ist. Spätestens wenn man die Füße ins Wasser gehalten hat, ist es einem dann aber ganz schnell wieder eingefallen. Ich hab es ja nicht so mit bierkalten Gewässern. Davor rumzulungern ist trotzdem ein Hochgenuß. Besonders wenn quasi die ganze Crew mit dabei ist, die Sonne scheint und man leicht einen im Tee hat.

Fazit dieses Sommertestlaufs: Wir haben gleichzeitig das Gepäck von 7 zeltenden Menschen, 4 Fahrräder, 5 Passagiere und einen Hund transportiert. Es wäre noch Platz für eine Anlage gewesen.

Bass ahoi
Saetchmo

Die Feuerwehr mit Bass ist da

Ich weiß, dass viele Hörer meiner Sendung gerne ihren Dank auch monetär ausdrücken würden. Jedenfalls wurde ich schon oft darauf angesprochen. Ich sehe die Echochamber ja eher als freiwilligen Dienst an der gestressten Menschheit und durchaus auch als Eigentherapie, deshalb gehe ich da meist nicht weiter drauf ein.

Aber jetzt ist es soweit.
Um mein basstherapeutisches Programm weiter auszubauen, brauche ich Geld.
Die Feuerwehr hat TÜV, ist als Oldtimer angemeldet und rollt zwar, der Innenausbau wird jedoch noch etwas Zeit beanspruchen. Dafür ist einiges an Finanzen aufzubringen was eine ganze Weile dauern täte, wenn ich das weiter allein versuchen würde. Es geht jetzt also an die technischen Details und die sind teuer.
Trotzdem will ich aber nicht länger warten, endlich auch mal fahren und die bassorientierte Kunde ins Land tragen.

Um euch nicht anzuschnorren, verkaufe ich daher ein paar Bilder von mir.
Die Einnahmen sollen dem festivalfloortauglichen Ausbau der Feuerwehr dienen.
Wer das Projekt anderweitig finanziell oder mit Hardware unterstützen möchte, kann sich gerne melden und wir werden eine Übereinkunft finden, die glücklich macht.

Nun zu dem Projekt:
Die Feuerwehr ist mit 9 Sitzplätzen eingetragen, kann also durchaus genügend Mitstreiter transportieren, um ein ganzes Wochenende Musik und Bohei zu machen. Einen eigenen Chill Out Floor für Festivals und andere Gelegenheiten anbieten ist da nur eine logische Konsequenz. Es besteht in meinen Augen nämlich ein akuter Mangel an basstherapeutischen Floors. Ich kenne eine Menge Musiker, Artisten, Künstler (siehe z.B. das Collectif Boheme) und Soundsystem Besitzer, die da tierisch Bock drauf hätten.

Die Echochamber soll also auf Tour gehen und ihr entstressendes Potential überall dort entfalten, wo es gewollt oder nötig ist. Wir bringen alles mit, ihr müsst nur einen Platz für uns haben.

Außerdem würde ich gern Projekte und Musiker in ganz Europa besuchen, Interviews und Konzerte aufnehmen und davon in der Echochamber berichten.

So der Plan, für den ich eure Hilfe brauche.

Alle Bilder und weitere Details findet ihr nach dem Klick.

(oder gleich zu Paypal)

Bass ahoi
Saetchmo

Collectif Bohème – créatures créatives

Das war eine ganz wunderbare Sause mit dem Collectif. Alle waren da, vom Galeriebesitzer bis zum Koksdealer. Ich selbst war hauptsächlich mit Musik machen und Farbe rumkleckern beschäftigt, so dass ich selbst wenig Fotos gemacht habe.

Dafür habe ich das sehr vom jeweilig anwesenden Publikum geprägte Set aufgenommen.
(Es ist dreiteilg, also ruhig bis unten durchscrollen)

Kurze Aufwärmrunde, dann Live Musik.


(Foto: Steffen Geyer)

Den dritten Teil der Aufnahme habe ich mal abgekoppelt, weil das musikalisch gut passte und die Datei sonst zu groß zum rendern gewesen wäre.

Viel Spaß damit.
Ich hoffe, das ersetzt die ausgefallene Echochamber ein wenig.
Bass ahoi
Saetchmo

Trackliste

Part 1

1 Bassnectar – Butterfly (ft Mimi Page)
2 BOMBAY DUB ORCHESTRA – Journey (Liquid Stranger’s Sliptrip edit)
3 Killawatt – The Room
4 Hi Towa – Playa De Babylon
5 Kollektiv Turmstrasse – Schwindelig (ARtroniks Refix)
6 DU3normal – Ancient Spirit
7 Nomat X Bass Drive – l’indignation
8 PlusStepper feat. GenieMan – Iron, Lion (Dub Version)
9 Strange Rollers – We R All Equal [EDM.com Exclusive]

Part 2

10 Afternoons in Stereo – Saarinen in Dub
11 Dubmatix – Inna Eden Dub
12 Dub engine – rude boy
13 Deadbeat – Roots And Wire
14 The Drumkilla – Consciousness by The Drumkilla
15 Fedayi Pacha feat. Nassim Kouti – Sub Sahara
16 Soukah – Unity Of Souls
17 M A W – Purple
18 Dubbacle – ID on this
19 The Specials – Ghost Town (DJG bootleg)
20 Ed Solo Deekline – Ghost Town (DJ Concept Mix)
21 Phace – Digital Diet
22 Jinx – Guntalk
23 Nexus & Tight – Silly Of Me
24 Technicolour & Komatic – The Glow
25 Citizen Sound – Wa-Do-Dub (J-Star Remix)
26 House of David Gang – Reggae Warrior (Ed Solo/Stickybuds Remix)
27 Major Lazer – Can’t Stop (Serial Killaz remix)
28 SD Theory – Monday Blues
29 Thomas B – Bone Dance
30 Bassnectar Vava Voom (ft Lupe Fiasco)
31 Prismo – Trvp Hvnds (Drevm x Hounds Official Remix)
32 – Smack my bitch up (Noisia Remix)
33 Filth Collins – Blow Your Speakers
34 Liquid Stranger – Bomb the Block
35 Melamin – Ministry
36 Noisia – Tommy’s Theme
37 Love The Cook – Bao Quan
38 Dead Can Dance – The Host Of Seraphim (ENiGMA Dubz Mix!)
39 Kwality – Doug Wilson
40 Burning Spear – Cry blood africa
41 Seeed – Aufstehn (Dub)
42 Easy Star Allstars – Great dub in the sky
43 Bob Marley- Coming In From The Cold
44 Sinead O’connor – War
45 Skatoon Syndikat – Chinese People
46 Skatoon Syndikat – Dr Swing
47 Damian Jr. Gong Marley – World A Jamrock
48 Ini Kamoze – World A Music
49 Lenn Hammond – Rise And Shine
50 Jah Warrior – Righteousness Dub
51 Marlon Asher – Ganja Farmer
52 UB 40 – Don’t Walk On The Grass
53 Jacob Miller – Baby I Love You so
54 Johnny Osbourne – Purify your heart
55 Little Roy – Hurt not the earth
56 Horace Martin – We are all one

Part 3

57 Pharaoe Monch – Simon says
58 Beastie Boys – Sure Shot
59 Dr. Dre – Nuthing but a G thang
60 Warren G feat. Nate Dogg – Regulate
61 House of Pain – Jump around
62 Nelly – Hot in herre
63 Run dDMC – Walk this way
64 2-Pac feat. Dr. Dre and Roger Troutman – California love (rmx)
65 Matchbox Orchestra – One Fine Day
66 Olie Bassweight – Losing Touch feat, Daega Sound & Rider Shafique
67 Legend4ry – TCSBNOL (Audhentik Remix)
68 Frootz – Ritual [Wraz Remix]
69 Primer – Vermillion
70 Gantz – Firepusher (Original Mix)
71 Audhentik – Intensity
72 Soulprodz meets Fab DixitNobody – Turntable
73 Tua – LTNTMX – Sunshine
74 Olie Bassweight – Why are you here?
75 Wraz – Underneath
76 Dusza – Tarjar
77 Full Dub – Murderer black (Dub version)
78 The Viceroys – Ya Ho

Festival Sommer 2016

mittelmeerdugeilesau

Ein schöner und arbeitsreicher Sommer liegt hinter mir und fürs Logbuch dachte ich, trage ich noch ein paar Urlaubsimpressionen von meinem Kurztrip nach Italien nach.

bellavistasanmarino
So schön sehen 30 Grad im Schatten von oben aus. In San Marino. Wo man allerdings nicht viel mehr machen kann, als in die Landschaft zu starren oder Steuern zu sparen.

kurzvorwelle
Icke kurz vor nass und die besteste Charlotte graziös im Mittelmeersandstrand.

charlotteundickestrand

Für die musikalische Untermalung nochmal zusammengefasst alle Mixe dieses Festivalsommers.
Wie gehabt bei Hear this mit download…

…oder bei Soundcloud, hauptsächlich weil die Reichweite dort immer noch sehr viel grösser ist.

Ach und bevor ich’s vergesse: Ich hab im Urlaub George Carlin getroffen. Der ist gar nicht tot, sondern hat ’ne Pizzeria auf Sardinien.

georgecarlinakaandrea

Bass ahoi
Saetchmo