Collectif Bohème – créatures créatives

Das war eine ganz wunderbare Sause mit dem Collectif. Alle waren da, vom Galeriebesitzer bis zum Koksdealer. Ich selbst war hauptsächlich mit Musik machen und Farbe rumkleckern beschäftigt, so das ich selbst wenig Fotos gemacht habe.

Dafür habe dich das sehr vom jeweilig anwesenden Publikum geprägte Set aufgenommen.
(Es ist dreiteilg, also ruhig bis unten durchscrollen)

Kurze Aufwärmrunde, dann Live Musik.


(Foto: Steffen Geyer)

Den dritten Teil der Aufnahme habe ich mal abgekoppelt, weil das musikalisch gut passte und die Datei sonst zu groß zum rendern gewesen wäre.

Viel Spaß damit.
Ich hoffe, das ersetzt die ausgefallene Echochamber ein wenig.
Bass ahoi
Saetchmo

Trackliste

Part 1

1 Bassnectar – Butterfly (ft Mimi Page)
2 BOMBAY DUB ORCHESTRA – Journey (Liquid Stranger’s Sliptrip edit)
3 Killawatt – The Room
4 Hi Towa – Playa De Babylon
5 Kollektiv Turmstrasse – Schwindelig (ARtroniks Refix)
6 DU3normal – Ancient Spirit
7 Nomat X Bass Drive – l’indignation
8 PlusStepper feat. GenieMan – Iron, Lion (Dub Version)
9 Strange Rollers – We R All Equal [EDM.com Exclusive]

Part 2

10 Afternoons in Stereo – Saarinen in Dub
11 Dubmatix – Inna Eden Dub
12 Dub engine – rude boy
13 Deadbeat – Roots And Wire
14 The Drumkilla – Consciousness by The Drumkilla
15 Fedayi Pacha feat. Nassim Kouti – Sub Sahara
16 Soukah – Unity Of Souls
17 M A W – Purple
18 Dubbacle – ID on this
19 The Specials – Ghost Town (DJG bootleg)
20 Ed Solo Deekline – Ghost Town (DJ Concept Mix)
21 Phace – Digital Diet
22 Jinx – Guntalk
23 Nexus & Tight – Silly Of Me
24 Technicolour & Komatic – The Glow
25 Citizen Sound – Wa-Do-Dub (J-Star Remix)
26 House of David Gang – Reggae Warrior (Ed Solo/Stickybuds Remix)
27 Major Lazer – Can’t Stop (Serial Killaz remix)
28 SD Theory – Monday Blues
29 Thomas B – Bone Dance
30 Bassnectar Vava Voom (ft Lupe Fiasco)
31 Prismo – Trvp Hvnds (Drevm x Hounds Official Remix)
32 – Smack my bitch up (Noisia Remix)
33 Filth Collins – Blow Your Speakers
34 Liquid Stranger – Bomb the Block
35 Melamin – Ministry
36 Noisia – Tommy’s Theme
37 Love The Cook – Bao Quan
38 Dead Can Dance – The Host Of Seraphim (ENiGMA Dubz Mix!)
39 Kwality – Doug Wilson
40 Burning Spear – Cry blood africa
41 Seeed – Aufstehn (Dub)
42 Easy Star Allstars – Great dub in the sky
43 Bob Marley- Coming In From The Cold
44 Sinead O’connor – War
45 Skatoon Syndikat – Chinese People
46 Skatoon Syndikat – Dr Swing
47 Damian Jr. Gong Marley – World A Jamrock
48 Ini Kamoze – World A Music
49 Lenn Hammond – Rise And Shine
50 Jah Warrior – Righteousness Dub
51 Marlon Asher – Ganja Farmer
52 UB 40 – Don’t Walk On The Grass
53 Jacob Miller – Baby I Love You so
54 Johnny Osbourne – Purify your heart
55 Little Roy – Hurt not the earth
56 Horace Martin – We are all one

Part 3

57 Pharaoe Monch – Simon says
58 Beastie Boys – Sure Shot
59 Dr. Dre – Nuthing but a G thang
60 Warren G feat. Nate Dogg – Regulate
61 House of Pain – Jump around
62 Nelly – Hot in herre
63 Run dDMC – Walk this way
64 2-Pac feat. Dr. Dre and Roger Troutman – California love (rmx)
65 Matchbox Orchestra – One Fine Day
66 Olie Bassweight – Losing Touch feat, Daega Sound & Rider Shafique
67 Legend4ry – TCSBNOL (Audhentik Remix)
68 Frootz – Ritual [Wraz Remix]
69 Primer – Vermillion
70 Gantz – Firepusher (Original Mix)
71 Audhentik – Intensity
72 Soulprodz meets Fab DixitNobody – Turntable
73 Tua – LTNTMX – Sunshine
74 Olie Bassweight – Why are you here?
75 Wraz – Underneath
76 Dusza – Tarjar
77 Full Dub – Murderer black (Dub version)
78 The Viceroys – Ya Ho

Stickerstammtisch Berlin

stickerstammtisch

Ich bin am Wochenende zufällig in den in meinem Lazy Beitrag erwähnten Stickerstammtisch reingerutscht und das kam so:

Wudy hatte zu selbigem nämlich in meiner Lieblingsbar geladen. Ich schlug da also auf und dachte „Moment, die Gesichter kennste doch“. Daraus entstand ein unverhofft fröhlicher und entspannter Abend, bei dem ich das große Glück hatte, weitere interessante Künstler der Szene persönlich kennenzulernen und auf fortführende Gespräche festzunageln.
Jawolla.

Dieser Blogpost beinhaltet die Fotos, die ich nebenbei geschossen habe.

buderbraintogomalen

lazymalt

Das obere Bild zeigt Brain und Buder, die einen von Chuks geschmackvollen Pimmeln weiterverwursteln. Darunter Lazy im Feinmechanikmodus.

Zu Wudy muss man nicht viel sagen, Wudy kann wohl einfach nicht anders.

wudysticker

lazywudycombo

Diese Lazy-Wudy Combo ist einfach nur fett. Punkt. Und wo ich gerade bei Lazy bin.

lazysticker

Dann noch eine kleine Stickerauswahl des Abends.
Zeugs von Brain, Dr.Ei und Buder.

braintogosticker

dreisticker

budersticker

Das Buder zugegen war, kam mir besonders entgegen so vong Bekanntmachung her. Ist ein wenig scheu der Mann aber nachdem, was ich alles erzählt bekommen habe, ist er quasi der heimliche Sticker Art Pate in Berlin. Ich mein, die Jacke sagt ja wohl genug, oder?

buderjacke

Die merkwürdige Reihung der Buchstaben und den Sinn dahinter werde ich auf jeden Fall noch erfragen müssen. Fiel mir nach diversen Vodka gar nicht auf, das da Duber und nicht Buder steht.

Nunja, es war wie eingangs erwähnt eben ein sehr schöner Abend.
Angenehme Zeitgenossen haben sich da zusammen gefunden.
Ich freu mich auf mehr.

In diesem Sinne
Bass ahoi
Saetchmo

Sticker Art Berlin – Lazy

Ein neues Level meines kleinen Sticker Point and Click Adventures.

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten, aber die Quest begann ja quasi damit, dass ich eine Wudy-Lazy Stickerkombo sah und in meinem amateurhaften Überschwang dachte, das wäre lediglich eine Person und hab folglich das Bild nur mit „Lazy“ getaggt.

lazywudykomboold

Ein paar Tage später machte mich dann ein gewisser Wudy (bzw. Woody, er schreibt es selbst mal so, mal so) bei Instagram darauf aufmerksam, dass das so nicht ganz richtig wäre. Meine Neugier war geweckt. Ich traf mich mit dem Schädelstickermann und der Rest ist sozusagen Geschichte.
Part1: Wudy Skulls
Part2: Chuk

Nun bin ich also bei Wudy mit Lazy, einem weiteren Mitglied der Sticker Monks zum Quatschen verabredet. Wudys Wohnung dient der Sticker Monks Crew offensichtlich als kreatives und handwerkliches Hauptquartier. Dass ich in der richtigen Gegend bin, verrät mir gleich der erste Laternenpfahl als ich in die Zielstrasse einbiege. Ich muss grinsen.

lazywudychuk

Ein nicht mehr ganz so neuer 80er Jahre Bau erwartet mich. Ein Treppenhaus mit Lift wie in tausend anderen Häusern auch. Hinter den uniformen Türen Schlafboxen für Großstadtwerktätige. Da sitzen die beiden und schnippeln Buchstaben aus. Im Akkord. In atemberaubender Geschwindigkeit. Der Tisch ist voll mit Folien und Schneidwerkzeugen, überquellenden Aschenbechern und auf dem Boden ein Wust an Schnipseln in allen Farben und aus allen möglichen Materialen. Ein Hauch von Aeorosol liegt in der Luft. Wudy hat kurz zuvor ein paar Pandaköpfe gesprüht.

lazypandaschnippeln

lazyallsticker

Ich habe das Gefühl, dass Lazy nicht so genau weiss, was er mit mir anfangen soll. Das legt sich aber nach dem ersten Bier und als er merkt, dass ich niemanden ausfragen will. Wir erzählen uns gegenseitig, was wir so machen und warum. Lazy ist in den 90ern groß geworden. Wie die meisten der Sticker Monks. Aufgewachsen mit Graffiti und all seinen positiven und durchaus auch negativen Begleiterscheinungen.

lazybudersketch

Er berichtet von den Crews in denen er war und von Writern, mit denen er zu tun hatte, berichtet von Höhen und von Tiefen in der Kunst. Dass er letztendlich auf Stickern hängengeblieben ist, kann man wohl wie bei den anderen auch, Buder in die Schuhe schieben. „Aber vielleicht liegt’s auch ein bisschen am Alter“ erläutert Lazy. „Irgendwann ist eben der Vandalismusaspekt nicht mehr so präsent und einen Sticker kann man zur Not einfach wieder abziehen. Im Gegensatz zu Lack.“
Das leuchtet ein.

lazybuderkombo

Während wir reden schneidet Lazy unermüdlich weiter Klebefolie zurecht. Er ist der einzige, der dazu eine Schere und keinen Cutter benutzt und ist verdammt geschickt damit. Da hat jemand ein sehr gutes Auge für die Proportionen von Buchstaben, das muss man mal so festhalten. Da wird nichts vorgezeichnet, nur wenig korrigiert und es dauert keine 5 Minuten, bis so ein Sticker in doppelter Handtellergrösse fertig ist.

lazygreen

lazyred

lazyblue

Es hat fast etwas hypnotisches dem Mann bei seiner Arbeit zuzuschauen. Warum er die macht, weiß Lazy auch nicht so genau. „Es macht mir Spaß und bereitet anderen Freude. Solange das so ist, mach ich weiter, aber irgendeine Message verfolge ich jetzt nicht unbedingt damit“.
Also mir reicht das als Begründung völlig aus.

Der momentane Hype stört Lazy ein wenig, sagt er. Ich entgegne ihm, dass die Crew handwerklich so großen Vorsprung hat, dass er sich da nicht wirklich Gedanken machen muss und sich womöglich ja neue Inspirationen ergeben, wenn andere Künstler ihre Einflüsse einbringen; dass es womöglich sogar hilfreich wäre, dieses angesammelte Wissen zu teilen. Damit hebt man dann mit etwas Glück das Gesamtniveau.
„Genau das hab ich mir auch gedacht“ sagt Wudy „und deswegen hab ich einen Sticker Stammtisch ins Leben gerufen“. (Der Typ ist echt unglaublich.) „Scheint gut anzukommen“ berichtet Wudy weiter. „Es gibt viele neue Artists und es ist schade, dass die meisten nur industriell bedruckte Sticker verwenden. Vielen fehlen aber schlichtweg die Skillz für was anderes. Das hätte ich so gar nicht vermutet und schon allein für diese Erkenntnis war’s gut“. Siehste.

Es entspinnt sich ein lebhafte Debatte, die erst durch eine akut auftretende Bierknappheit unterbrochen wird. Der Abend ist allerdings eh soweit fortgeschritten, dass die Runde beschließt sich aufzulösen. Auf dem Tisch liegen ein Haufen neuer Lazy Sticker, der Boden ist um einen Berg Schnipsel reicher.

Für die Familie gibt es als kleines Abschiedsgeschenk diese atemberaubende Kombination aus Wudyschädel und Lazy Schriftzug mit auf den Weg, die während unseres Gesprächs entstanden ist. Hammer.

lazyskullschnippeln

lazywudykombo

Überhaupt sind die Jungs sehr spendabel, was ihre Kunst angeht und darum freue ich mich, sechs Sticker von Lazy verlosen zu dürfen. Und weil ich bald Geburtstag habe, packe ich in jeden Umschlag noch jeweils einen Taubensticker von Chuck dazu.
Gönnt euch.
Teilnehmen kann man durch kommentieren.
Die Verlosung erfolgt dann so oder so ähnlich.

Die Aktion läuft bis zum 17.10.16.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bass ahoi
Saetchmo

Ein kleiner Gewinnspielnachtrag

Der liebe k.ount hat sich sehr viel Mühe gegeben, sein Wudy Skull Unboxing zu bebildern und leider komme ich erst jetzt dazu, das mit euch zu teilen. Dafür gibt’s aber auch einen extra Blogpost.

K.ounts Wudyschädelauspackdoku (inkl. Anreise zu Muddi nach Berlin):

Wudi_k-ount_1x5.gif

Dann noch diese persönliche Info:
„Also ick steh ja uff Totenköppe…“

Skullz_k-ount_x5.gif

Alles dabei an Dramturgie, was Gifs so brauchen. Sehr schön.
Ich sage Danke und liebe Grüsse nach Zürich.
Bass ahoi
Saetchmo