Echochamber 387 mit Tru D (12.09.19)

Soho. Es ist wieder Dubberstag und somit Zeit für eine basstherapeutische Maßnahme in der Echochamber.

Diese Woche habe ich mir einen Gast eingeladen, der aus unerklärlichen Gründen erst einmal in der Echochamber war. Dabei kenne ich Tru D (aka Roughneck Connector aka Boogooyaga Dub Disco) schon ziemlich lange. Schätzen gelernt habe ich ihn als einen Teil des Upliftment Sounds. Those were the days, ick sag’s euch. Ganz besonders ist mir ein Set von ihm während einer Freqs of Nature im Gedächtnis geblieben, bei dem nicht nur ich high as a kite flog. Krasser Typ mit einem unglaublichen Repertoire an extrem coolen Vinylzeugs. Ick bin voller Freude, ihn endlich wieder in der Sendung zu haben.

Vorab aber wie immer eine kleine Empfehlung von mir:

Die ganze Neo Swing Posse ist ja auch immer sehr eng mit entsprechenden Veranstaltungsreihen verknüpft. So ist es nicht ungewöhnlich, wenn ein Label sich gleichzeitig als Eventagentur etabliert. Bei Swing and Bass aus London ist das zum Beispiel so. Besonders fluffig ist die Tatsache, dass dieses Kollektiv seinen Swingcocktail mit Drum and Bass serviert. Die dazu gehörige „Swing and Bass Compilation Vol.1“ ist ziemlich tanzig und lovely as fuck.

Nun aber viel Spaß mit der Sendung und meinem Studiogast Tru D.
Wenn euch diese Echochamber gefallen hat, dann schreibt das gern in die Kommentare und teilen ist sowieso immer erwünscht.
Wir hören uns nächsten Donnerstag zu einer neuen Ausgabe der Basstherapie. Dann kommt mal wieder Mr. Dubfisch in die Kammer.
Ick freu ma druff
Bis dahin
Bass ahoi

TRACKLISTE

Intro
01 French II – Graveyard Shift
02 Duke Skellington – No Diggity
03 Phibes – Swingmatist
04 Captain Flatcap – These Boots
05 Dutty Moonshine Big Band – Distillin‘ (Nodus Remix)
06 Fizzy Gillespie & Count Bassy – Stronger

Tru D hat seine Playliste mitgeschrieben. Ich hoffe, ich bekomme sie noch zum nachtragen 🙂

07 Phil Mac – Welcome To The Jungle
08 Mista Trick & Fizzy Gillespie – Harlem Swing Riddim
09 Phil Mac & Fizzy Gillespie – What’d I Say
10 Extra Medium – Papa Loves Mambo
Outro

[Die basstherapeutische Echochamber läuft (so ziemlich fast) immer am Donnerstag um 21 Uhr im Livestream]

Unterstütze mich mit einem Abo auf Steady

oder schau mal im Shirt-Shop vorbei

Echochamber 386 mit Audhentik (05.09.19)

Hallo Mitmenschen!
Ich freue mich auf diese Echochamber ganz besonders, weil der lang geplante Besuch von Audhentik endlich einen Termin gefunden hat. Heute nämlich. Nicht zum ersten mal in der Basstherapie zu Gast und langjährige Hörer dieser Sendung wissen, was ich meine, ist Audhentik mit Sicherheit einer der selbstentwicklungsfreudigsten Produzenten, die ich in den letzten Jahren verfolgt habe. Dass er auch ein fester Bestandteil des Gästeblocks ist, freut mich darüber hinaus ganz besonders. Wer mehr wissen will, klickt einfach auf diesen Link.
Bevor wir uns aber seiner Playliste zuwenden, vorab wie gewohnt die Neuheiten bzw. in diesem Fall die Neuheit.

Sehr funky beginnt die neue Inzo Scheibe, die gerade bei Wakaan erschienen ist. Auf „Multiverse“ muss man deswegen aber nicht auf die labeltypischen Bassanteile verzichten. Im Gegenteil. Dieser ist besonders crisp produziert und so gibt es neben smoothem Gesang auch skrillexeske Festivalraketen zu hören. Schönes kleines EP Gerät.

Nun aber zu meinem Studiogast Audhentik und seiner Auswahl an Eigenproduktionen.
Wir hören uns nächsten Donnerstag wieder. Dann habe ich Trudi aka (the mighty) Roughneck Connector in der Echochamber zu Gast.
Darauf freue ich mich schon sehr, sehr doll und wünsche euch bis dahin ne gute Zeit.
Teilt diese Sendung wenn ihr wollt und lasst gern eine Anregung in Form eines Kommentars da.
Es war mir wie immer eine Freude und ein Fest.
Bass ahoi
Saetchmo

TRACKLISTE

Intro
01 JFB – Space Travel
02 Dub Phizix – Yeah don’t dance, just look at the mixer. Safe
03 Operate – By Chance
04 Sabre – One Hundred Teeth (Dub Phizix Remix)
05 INZO – Y
06 Keenan Mathias – Contact
07 INZO, Stratus – Helluvadrug
08 INZO – Spectrum
09 Rick & Morty – The Recipe For Concentrated Dark Matter (WBBL & Father Funk Remix)

ab hier Audhentik:

10 Audhentik – Tokio Metro
11 Legend4ry – The City Speaks But No One Is Listening (Audhentik Remix)
12 Audhentik & IAm5erious – Room of Truth (Gaze Ill Remix)
13 Flowdan – Horror Show Style (Audhentik Remix)
14 Audhentik – Intensity VIP
15 Audhentik – Chöd
16 Tua – Keiner Sonst (Audhentik Remix)
17 Audhentik – Melpomene
18 Kahn – Snake Eyes (Audhentik Remix)
19 Audhentik – Essentials
20 Audhentik – Opiat
21 Audhentik – Barrel feat. Merlin
22 Audhentik – N8falter
23 Lambert Windges – Say (Audhentik Remix)
24 Audhentik – Melancholia VIP
25 Audhentik – Air Pad
26 MXP x KVSV – Hallo Winter (Audhentik Remix)
27 Audhentik – Farblos feat. Tua
28 Edi – Barszenario feat. Tua
29 Edi – Cadillacs & Kühlschränke
30 Audhentik – Wir allein feat. Phong
31 Audhentik – Ani feat. Tua
32 Audhentik – Helena (unreleased)

Audhentik hat mich noch gebeten, seine letzten beiden Releases zu verlinken und das mach ich doch gern (einfach drauf klicken)

Dann wieder icke:

33 Black Market – Psycho Killer
34 INZO, Blookah – Let It Slide Feat Leo Napier
35 Grodio – Toodey Froodey
36 Offish – Envy
37 Offish – Sightless Eye
38 Haive Music – A Breath of Fresh Air
Outro

[Die basstherapeutische Echochamber läuft (so ziemlich fast) immer am Donnerstag um 21 Uhr im Livestream]

Unterstütze mich mit einem Abo auf Steady

oder schau mal im Shirt-Shop vorbei