Echochamber 286 (02.03.17)

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe der Echochamber.

Diese Woche im Programm der basstherapeutischen Maßnahme:

Endlich. Gerade gestern kam Panda Dubs neues Album „Shapes and Shadows“ heraus. Der Franzose liefert wie immer ein dickes Ding mit seiner ganz eigenen Interpretation von Dub, die er ständig erweitert, ausbaut und verbessert. Super produzierter Digi Roots Wubb mit Sahne.

Auch Mahom hat nach sechs Jahren endlich eine neue Scheibe draußen. Newschool Digi Dub mit saftigen Bässen wird uns auf „Fell in“ präsentiert und ich finde, das Warten hat sich gelohnt.

Gleich noch ein wenig Dub hinterher. Beim zypriotischen Netlabel Dubophonic ist Downbeats „Introspeccion“ erschienen. Schwerer und dreckiger Dub aus den Anden, mit ganz eigenem Klang. Live gedubbt und ehrlich.

Zum Thema Dub freue ich mich, einen Newcomer in diesem Genre vorstellen zu dürfen. Sowas mache ich immer mit besonderer Freude. Niko aka Ed Vayne ist musikalisch schon länger dabei, wie seine anderen Projekte Kallisti und Maxed beweisen. Er hat mir sein Dubalbum „Mondrakete – Offizielles Programm zur Reisebegleitung Teil 1“ zukommen lassen. Der Name an sich hat mich schon mal grinsen lassen und auch die Trackliste liest sich mindestens ebenso lustig. Niko scheint offenbar ein großer Fan von Bill und Teds verrückter Reise durch die Zeit zu sein. Als musikalischer Einfluß wird u.a. Full Dub und Giotto von Braintheft angegeben und das hört man auch. Ich freue mich auf mehr. In diesem Sinne: Volle Kanne Hoschi!

Zum Schluss noch ein weiterer Sampler aus dem Hause Gravitas Recordings. „Reconnaisance – A Compilation curated by Govinda“ ist eine Future Bass Collabo zwischen dem Netlabel und Shane Madden aka Govinda. Von deepem Dubstep über Trap und Swamp Hop bis hin zu swingbeinflussten Beats reicht die Bandbreite der Tracks und das übliche indische Geschingel darf natürlich bei dem Künstlernamen auch nicht fehlen. Ich steh drauf.

Soviel für diese Woche.
Wir hören uns nächsten Donnerstag zu einer neuen Basstherapie.
Bis dahin lasst euch die Zeit nicht lang werden.
Viel Spaß mit dieser Echochamber.
Bass ahoi
Saetchmo

TRACKLIST
Intro
01 Ephyum – Devoid
02 Soulular – SuperPhonic
03 Zebbler Encanti Experience and Halfred – Crystal Child ft. Ganavya
04 David Starfire – Nataraja ft. Shri
05 Panda Dub – Kalahari
06 Mahom – Fl a sh
07 Downbeat – Afrik
08 Downbeat – Introspección
09 Ed Vayne – Ganja Tempel
10 Ed Vayne – Meine Freunde…wir sind Vergangenheit
11 Mahom – Bass for peace
12 Ed Vayne – Und granatenstark
13 Downbeat – Ganjah Time
14 Mahom – Soul fire feat. Art-x
15 Panda Dub – Howl
16 Mahom – Spiritual thing
17 Mahom – Land of souls
18 Govinda – Bright Star ft.Laura Hahn
19 Ed Vayne – Volle Kanne Hoschi
20 Downbeat – I & I
21 Panda Dub – Shapes & Shadows
22 Dirtwire – Viento
23 Soulular – Vampire
24 Megan Hamilton – Siddhartha
25 DRRTYWULVZ – Black Hole
26 POCKiTZ – You Are Hear
27 Panda Dub – Labyrinthe
28 Mahom – The big Empty feat. Lisoun
29 Panda Dub – Enigma
30 Ed Vayne – Stets und ständig
Outro

[Die Echochamber therapiert (fast) immer Donnerstags um 21 Uhr mit Chat und Bass]

5 Gedanken zu „Echochamber 286 (02.03.17)

  1. Pingback: Downbeat - Introspección [DPH029] #netlabel

  2. Pingback: Echochamber 325 (22.03.18) | Saetchmo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.