Echochamber 413 mit Delaydi (16.04.20)

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Tieffrequenz.

Eine Woche ist rum und ich freue mich, auch diese Echochamber wieder aus dem Wohnzimmer Delaydis präsentieren zu dürfen. Die epedimologischen Umstände machen es quasi möglich. Also lasst uns für zwei Stunden den rosa Elefanten im Raum vergessen und ein wenig entspannen…mit viel Bass.

Vorab ein paar Empfehlungen, alle restlichen Songs sind in der Trackliste weiter unten verlinkt.

So ick muss mal ein wenig Jungle Musike in die Sendung schütten. Und weil ich gerade dieses schöne Samplerteil erworben habe, will ich euch das nicht vorenthalten, auch wenn es von der name-your-price Politik der Musikauswahl diese Blogs etwas abweicht. Mit „Deep in the Jungle Anthems 6“ bekommt man jedoch auch 50 Tracks geliefert und das ist ordentlich. Über die Qualität des Outputs des britischen Labels müssen wir uns nicht unterhalten, die ist nämlich Bombe.

Es hat schon lange niemand mehr Maschinengewehrdubstep produziert, ich vermisse das. Zum Glück gibt’s Herrn Conrank, der genau so einen Tune auf seiner neuen „White Noise Generation“ EP untergebracht hat. Alleine dafür isses wert, da mal rein zu hören. Außerdem ist das Ganze eine Wakaan Produktion und das wäre dann schon der zweite Grund.

Delaydi schickt u.a. diese zwei Alben ins Rennen:

Soviel für diese Woche aus der Echochamber. Wenn alles klappt, hören wir uns nächsten Donnerstag zu einer weiteren Basstherapie aus Berlin. Bis dahin teilt gern diese Sendung oder lasst einen Kommentar da. Es war uns wie immer eine Freude und ein Fest.

Habt eine bonfortionöse Zeit, allet wird juut

Bass ahoi

Delaydi + Saetchmo

TRACKLISTE

01 Redline – Jungle Demon (DJ Hybrid Remix)
02 DJ Cautious, Tim Ryan & DJ QT – Mr. Fix It
03 Sonar – Refraction
04 Tripon – Titan (Single Purpose Remix)
05 Euphonique – Moksha
06 DJ Hybrid – Lost In The Jungle
07 Shayper – Asgard
08 Faulty – Path Back To Harmony feat. ThatMusicBrony (bank pain Remix)
09 Veak & Speaker Louis – Forward
10 Sikka – Smashin it VIP
11 Geekcroft – Bigga Riddim Dub
12 Kumarachi – 808 Jungle
13 Sky Runner – Heartstrings
14 I Sid – Jungle Organiza
15 Conrank, Killa Kela – Bulletproof
16 Conrank, Slave – Bring It
17 XotiX – All Night
18 Conrank, Of The Trees – We’re Mucky
19 Audio Damage Control – Jack The Ripper
20 Doja Cat – Say So (Megan Hamilton Remix)
21 Mantlegen – Glaerin
22 Francis Vace – Oats (2019 Edit)
23 Phoenix City All-Stars – Ghost Town
24 Axe Records All-Stars – Pirate Crossing
25 The Upshitters featuring Pete ‚Merca‘ Rivera – Bossgaloo’69
26 David Wiens – Brickwall
27 The Same Song Band – Back To The Streets Riddim
28 Tinie Bop – Dreamers
29 SerpentEyes – Madness
30 SerpentEyes – Shaolin Shadowboxing (57Omen Records)
31 The Widdler – Gas Fella (SerpentEyes Remix)
32 SerpentEyes – Egyptian Melody
33 Fikir Amlak & King Alpha – Serious time (Lo-End Dub feat. Anxo Martínez Remix)

Unterstütze mich mit einem Abo auf Steady

oder schau mal im Shirt-Shop vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.