Echochamber 321 (22.02.18)

Zack und schon wieder is ne Woche rum.
Da sage ick ma willkommen zu einer neuen basstherapeutischen Maßnahme in der Echochamber.

Heutzutage ist es ja nicht selten so, daß Netlabel und Eventkollektive aus ein und derselben Personengruppe bestehen. Ist ja auch durchaus sinnvoll. So auch bei Shadow Trix Music aus Californien. Nähere Infos sucht man auf der Webseite allerdings vergeblich und so kann ich nur die drei Shadow Sampler empfehlen und die Musik für sich sprechen lassen. Ich habe mir für die Echochamber die „Shadows: Vol. Three“ Compilation rausgesucht, die übrigens aus sagenhaften 46 (!) Songs besteht. Glitch-, Dub-, Drumstep und Trap inside.

Die Raggamuffin Socke Pupa Sock aus (unüberhörbar) Berlin geistert schon eine geraume Zeit durch meine Timelines und veröffentlicht jetzt ihr erstes Album namens „Leben in der Stadt“ . Erinnert mich entfernt an die Zeiten, als P.R. Kantate vom Görli sang. Nur eben nicht mit Superheld Kantomias, sondern mit sprechendem Superstrumpf. Weniger poppig, aber ähnlich kurzweilig vong Textigkeit her. Es ist auch wesentlich mehr Helium involviert. Hehe, that’s so Berlin.

Wo ich gerade bei poppig war. Mit Dub Pop beschreibt ja bekanntlich der französische Produzent Bisou sein Schaffen. Das kann man im Falle seines neuesten Werkes „Musical Spaceship“ auch ohne Probleme so hinnehmen, ohne die negative Konnotation, die das Wort „Pop“ oft auslöst, zu übernehmen. Oder anders ausgedrückt: Schön und kurzweilig.

Noch ein interessanter Sampler kommt vom Rootnote Collective. „Relatives“ ist 2016 erschienen, also nicht ganz frisch. Macht aber nix. Die Songs sind teilweise recht kurz, was jetzt allerdings bei so beat- und sampleorientierten Veröffentlichungen durchaus nicht unüblich ist, dafür gibt es aber auch 29 Stück davon. Sample basierte Musik von Funk bis Hip Hop, mal klassisch, mal zukunftsorientiert experimentell.

Jawolla, das war’s auch schon mit der Basstherapie für diese Woche.
Ich hoffe ihr habt Spaß an der Musik und seid nächsten Donnerstag zu einer neuen Ausgabe der Echochamber am Start.
Teilen und kommentieren erwünscht.
Kommt gut über die Zeit.
Bis zum nächsten Mal.
Bass ahoi
Saetchmo

TRACKLISTE

Intro
01 Pupa Sock – Ick hab jetraeumt
02 Tetra Hydro K – C (XtronX Remix)
03 KarmasynK – Gangstuh Shiii
04 Rhythmstar x Bodycombe – Adventures of Snakey Bear
05 Kahji – System Overload
06 Brightside x Illanthropy – Maple Syrup
07 GDubz x Strange Thing – Alternate Reality
08 Muppet Punk – Grind Up
09 SweetTooth x Xcessive – Make it quick
10 Bisou – Bad Flower
11 Felony – The Devil
12 Poklypz x DC – AKA
13 Bisou – Breaktrough (ft. Towst)
14 L.F.Ogre – E.A.F.S.
15 Bisou – Hard Fragility
16 Gold Standard – Attrition
17 Hypha – Bad Humor
18 Bisou – Industrial
19 Nujabes – Shiki No Uta [feat. MINMI] (Esbe Remix)
20 S e a l – Crazy (Kalya Scintilla remix)
21 Handbook – Biding Time
22 Elaquent – Within
23 Brock Berrigan – Mouse Choir
24 Corbo – SDD ft. Space Legs
25 Subtle Mind – Willy Wombat
26 Flamingosis – Gas Station Burrito
27 ShermGerm – Monolith
28 Jestic – In Real Life
29 Bisou – Reloveolution (ft. Zaira Zen)
30 Pupa Sock – Leben in der Stadt
Outro

[Die basstherapeutische Echochamber läuft immer am Donnerstag um 21 Uhr im Livestream]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.