Echochamber 347 (11.10.18)

So. Donnerstag.
Und da ich ’ne Menge vorzustellen hab, gleich rein in die Vollen.

In dieser Basstherapie liegt der Fokus übrigens eher auf dem therapeutischen Teil. Wer also ein musikalisches Sparring brauch, muss auf eine ältere Sendung zurück greifen. Hrhrhr.

Obwooooohl. Ein wirklich krasses Geschoß ist nämlich Tripzy Learys und GDubz „Arrival“ EP. Next Level Shit, I tell you. Deswegen auch schwer zu beschreiben, muss man hören. Derbe Wobbles sind aber auf jeden Fall drin. Kann so wohl auch nur bei Wakaan raus kommen.

Jahreszeitenwechsel bedeutet ja auch immer eine neue Chill Hop Essentials Veröffentlichung. Musikalisch muss ich zu „Chill Hop Essentials – Fall 2018“ eigentlich nicht viel sagen. Man bekommt, was draußen drauf steht und das in gewohnt überragender Qualität. Das LP Cover ist auch mal wieder Zucker, das Ganze sollte also bei keiner Tasse Herbsttee fehlen.

Die zwischenzeitlich auf diversen Compilations vertretene französische Produzentin CloZee bringt mit „Evasion“ endlich ihren nächsten Longplayer an den Start. Epische Bassmusik, mit Betonung auf episch. Episch im Sinne von Shakespeares-Sommernachtstraum-episch, also keine Schlachtrufe erwarten. Jeder Song erzählt vielmehr eine eigene, bunte Geschichte, die sich gemeinsam mit einem luftig, schwer zu fassenden Sound zu einem akustischen Morgennebel verwubbelt.

Schönster und roughester Dub kommt von Dub Riots, Indamouse und Bluez, die zusammen auf Dubophonic ihre „Creation“ EP herausgebracht haben. Mehr muss man dazu eigentlich auch nicht sagen.

Weil mir die Shika Shika Compilation „Union“ aus Sendung 345 so gut gefallen hat, hab ich mich mit dem Label nochmal ein wenig näher beschäftigt und den im November letzten Jahres erschienenen „Eco“ Sampler gefunden. Einfach schöne Musik, but DON’T CALL IT WORLD! 😀

Zum Schluß noch eine hübsche Musiksammlung von Nuages Records aus Orlando Florida. Zusammengestellt von Labelowner Eric Jackson, vermengen sich auf „Elements“ Downtempo, Trip Hop und elektronischer Jazz zu einer homogenen, aber mitnichten eintönigen Suppe. Ein leckerer Eintopf für Sample Freaks und Loopliebhaber kommt dabei zustande.

Na da gibt’s doch einiges zu entdecken diese Woche, würde ich mal sagen.
Viel Spaß beim Nachhören und schaltet gern nächsten Donnerstag wieder rein.
Es war mir wie immer eine Freude und ein Fest.
In diesem Sinne
Bass ahoi
Saetchmo

TRACKLISTE

Intro
01 Jackson Whalan & Rasp 5 – Time Dilation (feat. B-Riddimz & Robbie Dude)
02 Tripzy Leary, GDubz – Interdimensional
03 Tripzy Leary, GDubz – Blocc Is Hawt
04 Attempt – Worship
05 Jewelz Part II – Real Talk (Defiant Remix)
06 Heavy Pulse & Skybreak – Deep Space
07 Frenic – Man Behind The Machine
08 Hassan Ben Jaafar – Song for Maltan (Klik & Frik Remix)
09 Oka Miles – Check it Out
10 Birocratic – Belly Breathing
11 Erik Jackson & Paradox ft. DJ Dolo – Old Head
12 Erik Jackson ft. Copywrite & Manchild – No Wonder (Eriks 88 Remix)
13 Funkonami – Night Breeze
14 illiterate – Bastia
15 Mr. Moods – Caterpillar
16 CloZee – Wander On (feat. Cristina Soto)
17 Virtual Recess – CityNights
18 idealism – illusions
19 Toonorth – To The Moon And Back
20 Raio – Agua Pura (Uji Remix)
21 CloZee – Aurora
22 Dub Riots – Silence is Gold
23 CloZee – Desert
24 delayde – To Breathe
25 CloZee – Evasion
26 Tripzy Leary, GDubz – Sweet Earth
27 Dub Riots & Indamouse – Creation
28 Dub Riots – Rat a Cut
29 Didacte – Amazone
30 Tane – Yes Please
31 Through & Through – Equanimity
32 Ibu Selva – Chega de Esperar
33 Di Laif feat. Mafé Tula – Paso Por el Fuego
Outro

[Die basstherapeutische Echochamber läuft (fast) immer am Donnerstag um 21 Uhr im Livestream]

Unterstütze mich mit einem Abo auf Steady

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.